Aktuelles - Hoppenrade

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:





                   
                                         Gemeinde Hoppenrade
- September -       

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner, liebe Gäste der Gemeinde,



Die Freiwillige Feuerwehr Koppelow, unsere Gemeindefeuerwehr, ist wieder mit dem eigenen MTW zu ihren Einsätzen unterwegs.





R. Kilisz, F. Lampe, A. Ochs bei der Übergabe des neuen MTW in Parchim


Endlich … denn vor ca. 2 Jahren musste der damalige MTW (Mannschaftstransportwagen) der Marke VW T4 Bus aus technischen Gründen ausrangiert werden. Er hatte bis zum Schluss gute Dienste geleistet. Nun, so berichtet Gemeindewehrführer Arno Ochs, galt die vorrangige Sorge, das Ausrücken der Kameraden bei Einsätzen zu gewährleisten:

„Anfangs sind einige Kameraden mit voller Ausrüstung mit dem Privatfahrzeug nachgerückt. Das war für mich als Gemeindewehrführer nur eine vorübergehende Überbrückung aber keine Dauerlösung. Da es in erster Linie um den Versicherungsschutz der Kameraden, den Hilfeleistungs- und Brandschutz im eigenen bzw. gemeindeübergreifenden als auch amtsübergreifenden Ausrückbereich geht.
Der MTW ist nötig – für die nachkommenden Kameraden bzw. Einsatzkräfte im Ernstfall bei der Brandbekämpfung, für Fahrten zur Fort- und Weiterbildung und andere Aufgaben. Dieses Fahrzeug ist heute mehr als je wichtig, weil Arbeits- und Wohnorte immer weitere Wegstrecken aufweisen. Die Ausrückzeit der Feuerwehrfahrzeuge und Einsatzkräfte spielt im Ernstfall eine große Rolle und ist klar im Hilfe- und Brandschutz festgelegt. Unsere Hauptaufgabe in den Feuerwehren ist das Retten, Bergen und Löschen und da kommt es beim Einsatz auf jeden Kameraden und jede Kameradin an, die zur Verfügung stehen.
Darum freute es uns sehr, als wir erfuhren, dass wir einen Leihwagen gestellt bekommen. Ein großes Dankeschön gilt der Firma Brandschutztechnik Frank Lampe in Parchim, die uns dieses ermöglicht hat. Zeitgleich gab es mehrere Gespräche, Schriftverkehr und Treffen im erweiterten Wehrvorstand in Koppelow, im Amt Krakow am See, in der Gemeinde Hoppenrade und in der Firma Brandschutztechnik F. Lampe in Parchim. Es galt nun die Anschaffung eines neuen MTW zu planen und zu organisieren. An dieser Stelle möchte ich allen Mitwirkenden einen besonderen Dank aussprechen.
Im Frühjahr 2019 war es endlich soweit, der neue MTW der Marke Mercedes-Benz Vito Bus/Diesel/Baujahr 2014/8 Sitze/ Allrad/Klima/Standheizung usw. wurde übergeben.


Der MTW in Einsatzbereitschaft vor Ort in Koppelow, Foto: Arno Ochs

Dieser war in Parchim nach unseren Wünschen umgebaut und lackiert worden. Somit ist ein weiterer und ein sehr wichtiger Teil des Brandschutzes bzw. auch der Brandschutzbedarfsplanung in der Gemeinde Hoppenrade erfüllt worden.

Aber es gibt noch weitere Vorgaben zu erfüllen. An dieser Stelle möchte ich Werbung für das Ehrenamt Feuerwehr machen, Ihr Interesse wecken, Sie evt. zum Umdenken bewegen.

Brandschutz geht nicht nur die Feuerwehrkameraden und -kameradinnen etwas an, sondern jeder kann in gewisser Art und Weise seinen Beitrag leisten. Derzeit wird der gesamte Brandschutz der Gemeinde Hoppenrade von einem kleinen Teil ehrenamtlicher Bewohner_innen abgedeckt. Als Gemeindewehrführer in Hoppenrade befähige ich 20 Kameraden und Kameradinnen, größten Teils aus der Ortschaft Koppelow. Das sind wieviel Prozent der Bewohner_innen der gesamten Gemeinde? Außer einer Mitgliedschaft in der FFW gäbe aber auch die Möglichkeit, mit Spenden unseren ehrenamtlichen Dienst zu unterstützen.
Wir möchten Sie deshalb in unser Gerätehaus einladen, um mit Ihnen persönlich ins Gespräch zu kommen. Wir, die Feuerwehrkameraden und -kameradinnen, treffen uns jeden zweiten Freitag im Monat zum Dienst im Gerätehaus Koppelow. Gern können Sie sich aber auch in der Gemeinde erkundigen und einen Treff vereinbaren. “

Gemeindewehrführer, Kamerad Arno Ochs




                   

Das Vergnügen ist so nötig wie die Arbeit (Gotthold Ephraim Lessing)

Auf geht’s, zum Fest der Gemeinde Hoppenrade (Foto: Dirk Kaiser)


Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner, liebe Gäste der Gemeinde,

bitte merken Sie sich den 07. September 2019, insbesondere den Nachmittag und die frühen Abendstunden vor ... für das diesjährige Fest der Gemeinde Hoppenrade. Ab 14 Uhr bis ca. 21 Uhr erwarten Sie die Organisatoren und Akteure auf dem Festplatz, bei Regenwetter im Saal des Gemeindezentrums. Bereits in den Vormittagsstunden findet ab 9 Uhr ein Tischtennisturnier für Kinder statt.
Unter Regie des Festausschusses der Gemeinde wurde ein buntes Programm zusammengestellt. Lassen Sie sich von der kreativen Programmvielfalt überraschen und nutzen Sie zur Information die Schaukästen in den Ortsteilen und unsere Gemeinde-Homepage: www.hoppenrade.com.

Seien Sie am 7. September dabei und genießen Sie U N S E R Gemeindefest.

Anmerkungen:

- Nachtrag: Die Konstituierung des Ausschusses für Gemeindeentwicklung, Bau, Verkehr, Wirtschaft und Umwelt der Gemeindevertretung fand am 09.07.2019 statt. Christian Walter aus Striggow wird in dieser Legislaturperiode als Ausschussvorsitzender fungieren, Frank Schumacher aus Lüdershagen übernimmt erneut die Stellvertretung.

- Hinweis: Die erneuerte und verkleinerte Feuerstelle am Gemeindezentrum Hoppenrade dient ausschließlich dem Brauchtumsfeuer zu Ostern bzw. dem Herbstfeuer beim Gemeindefest. Private pflanzliche Abfälle dürfen nicht auf der Feuerstelle entsorgt werden. Das immer wieder unrechtmäßig entsorgte Material macht den beiden Gemeindearbeitern viel zusätzliche Arbeit. Aus gegebenem Anlass weise ich darauf hin, dass die gesetzlichen Grundlagen des Bundes bzw. des Landes MV und des Landkreises Rostock klar die Vorgehensweise regeln. Bitte nutzen Sie die Wertstoffhöfe oder informieren Sie sich dazu im Umweltamt des Landkreises Rostock.

- Spende: Freundlichst erbitten wir für das Büfett zum Gemeindefest Kuchen oder Gebäck. Bitte melden Sie sich bei Petra Zimmermann (Leitung des Festausschusses) unter 038451-779763 oder p.und-c.zimmermann@web.de bzw. unter den Gemeindekontaktdaten, wenn Sie einen Kuchen für’s Gemeindefest spendieren möchten. Die Einnahmen werden auf dem Konto des Fördervereins der Gemeinde „Hoppenrader Gemeindeleben“ gutgeschrieben und für Vorhaben in unserer Gemeinde verwendet.
Ihre Rückmeldung wäre aus organisatorischen Gründen sehr hilfreich.
                                                                                                                        Freundlichst, Birgit Kaspar



 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü