Aktuelles - Hoppenrade

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:





                   
                                         Gemeinde Hoppenrade
- Januar -       
               Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

erzlich willkommen im neuen Jahr, im neuen Jahrzehnt.

Die Gemeindevertretung beginnt ihre Arbeit mit einem bereits im Dezember einstimmig beschlossenen Haushalt. Wieder ist es ein Doppel-Haushalt – für die Jahre 2020/2021.
„Einem positiven Finanzhaushalt, der nur die Geldzuflüsse und Geldabflüsse darstellt, steht dabei ein leicht negativer Ergebnishaushalt gegenüber. In diesem werden alle Aufwendungen und Erträge abgebildet, wobei besonders Abschreibungen auf Straßen, Gebäude und Technik das Ergebnis unserer Gemeinde ins Negative ziehen.
In 2020 steht als größte Investitionsmaßnahme die Erneuerung der Straßenbeleuchtung in Hoppenrade und Striggow an, erste Bauarbeiten dazu haben bereits im Dezember begonnen. Geplant sind auch die Anschaffung neuer Atemschutztechnik und die Modernisierung der Tore im FFW- Gerätehaus in Koppelow.
Die für viele Eltern erfreuliche Streichung der Kita- und Hortgebühren, die in 2019 von der Landesregierung beschlossen wurde, ist dabei eine besondere Kraftanstrengung für die Gemeinde. Für Hoppenrade sind das konkret jährliche Mehrausgaben von über 50.000 €, die nur teilweise durch Mittel vom Land gegenfinanziert werden.
Dieses Beispiel zeigt, dass es immer wieder neue Herausforderungen bei der Aufstellung des Haushalts gibt. Die Gemeindevertretung ist gewillt, die in den letzten Jahren erfolgreiche Konsolidierung des Haushalts durch sparsame Haushaltsführung und zielgerichtete Investitionen fortzusetzen.
Die Rahmenbedingungen dazu müssen aber durch das Land MV geschaffen werden, indem die Gemeinden mit den Mitteln für die Erfüllung ihrer Pflichtaufgaben ausgestattet werden. Das neue Finanzausgleichgesetz für die Kommunen in MV geht in diese Richtung.“ (Frank Schwarzer, 1. Stellvertreter der Bgm.)

Rückblicke und Ausblick

  • Seniorenweihnachtsfeier in Hoppenrade
Information aus dem Sozial- und Kulturausschuss: „Am 6.Dezember 2019 luden Gemeinde und der Verein „Hoppenrader Gemeindeleben“ zur traditionellen Seniorenweihnachtsfeier ins Gemeindezentrum Hoppenrade ein. Bei selbstgebackenen Kuchen, Kaffee und anderen Leckereien ließen es sich die Gäste gut gehen. Der Kindergarten „Storchennest“ und die neugegründete Hoppenrader Singegemeinschaft unter Leitung von Annegret Palme stimmten auf das Weihnachtsfest ein.Weiterhin stellte Dirk Kaiser von der Chronikgruppe den Stand des sich noch in Arbeit befindlichen zweiten Teils der Chronik „Hoppenrade - Ein historischer Spaziergang“ mit einigen Bildern und Worten vor. Rege Diskussion gab es dabei, weil die beschriebenen Jahre zwischen 1945 und 1960 den meisten der Gäste noch gut in Erinnerung waren

Auf diesem Wege sei allen Helfer_innen und Akteuren für Ihre Unterstützung und Ihr Engagement gedankt. Ein besonderes Dankeschön gilt dem Familienunternehmen Tannen-Meyer aus Schwiggerow für den bereits zum wiederholten Male unentgeltlich zur Verfügung gestellten Tannenbaum.“ (Petra Zimmermann, Vorsitzende des KSA)

  • Interessengemeinschaft Darts
Am 13.12.2019 fanden sich erstmals einige Dartsspieler im Gemeindezentrum Hoppenrade ein, um gemeinsam Darts zu spielen. Eingeladen dazu hatte Frank Schwarzer vom Verein "Hoppenrader Gemeindeleben" e.V., der auch das Training leitete. Ab sofort wird das Darts- Spielen regelmäßig stattfinden - der nächste Termin ist voraussichtlich für den 17.01.2020 um 19 Uhr geplant. Die aktuellen Termine werden unter http://www.hoppenrade.com bekannt gegeben. Wer Lust hat, gemeinsam zu spielen oder schon für die jährliche Team-Darts-Veranstaltung trainieren möchte, schaut einfach zum Termin vorbei.

  • Tannenbaumverbrennen
Diese Möglichkeit gibt es am 31. Januar 2020 ab 18 Uhr in Koppelow. Sie können ihre Tannenbäume an der Feuerstelle in Koppelow hinter dem Fw-Gebäude) vorher ablegen oder am Abend mitbringen. Für Verpflegung ist durch die FFw Koppelow, unsere Gemeinde-Feuerwehr, gesorgt. Gute Laune und warme Socken sind selbst mitzubringen.

Auf der Feuerstelle in Hoppenrade sind bitte keine Weihnachtsbäume zu entsorgen.

                                                               Freundlichst, Birgit Kaspar



                   
                                                                                  Gemeinde Hoppenrade
                                                                                        - Dezember -       



Noch einmal ein Weihnachtsfest,
immer kleiner wird der Rest.
Aber nehm‘ ich so die Summe:
alles Grade, alles Krumme,
alles Falsche, alles Rechte,
alles Gute, alles Schlechte –
rechnet sich aus allem Braus
doch ein richtig Leben raus.
Und dies Können ist das Beste
wohl bei diesem Weihnachtsfeste.


Diese Gedanken machte sich der Schriftsteller und Journalist Theodor Fontane, dessen Geburtstag sich am Ende diesen Jahres bereits zum 200. Mal jährt, zu seinem 70. Weihnachtsfest.


Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

Weihnachten ist auch heute noch für die meisten das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Im Kreis der Familie und Freunde nutzen wir gern die Gelegenheit, gemeinsam über den alltäglichen Horizont hinauszublicken auf die Dinge, die uns wirklich wichtig sind. Gesundheit lässt sich z.B. nicht in Geschenkpapier wickeln und auch Glück kann man nicht kaufen. Dennoch empfinden wir Gesundheit, Zufriedenheit und ein Leben in Frieden und Glück als Geschenke, für die wir selbst nicht dankbar genug sind.

Ich wünsche uns allen erholsame und besinnliche Weihnachtstage, einen guten Jahreswechsel und ein friedliches, erfolgreiches und vor allem gesundes neues Jahr 2020.


Die Förderung für die Erneuerung der Straßenbeleuchtung in der Dorfstraße Hoppenrade und in der Ortslage Striggow ist bewilligt. Der Beginn der Erdarbeiten ist für den 09. Dezember 2019 in der Ortslage Striggow vorgesehen, im Anschluss erfolgen die Erdarbeiten in der Dorfstraße Hoppenrade. Der Bauausschuss der Gemeindevertretung hatte sich im Voraus Gedanken über die Standorte der Leuchten in Striggow gemacht und einige Veränderungen vorgeschlagen. Diese werden durch die ausführende Firma Jürgen Hebermehl GmbH aus Schwerin berücksichtigt. Die Fertigstellung der Gesamtmaßnahme ist in Abhängigkeit von der Witterung voraussichtlich bis Ende April 2020 zu erwarten.

Freundlichst, Birgit Kaspar

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü