Aktuelles - Hoppenrade

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:





                   
                                  
Gemeinde Hoppenrade
- Februar -
   
   
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

wenn es nicht wintert, so sommert es auch nicht ... heißt es im Volksmund.

Ob die aktuellen Wetter-Verhältnisse für einen schönen Sommer reichen, wird sich erst noch bestätigen müssen … aber Winter ist’s schon mal.
Für die Winterferienzeit kommt der Schnee gerade recht. Nach der für die meisten Kinder und Jugendlichen so langen Homeschooling-Phase kann es nur ein Motto geben: raus an die frische Luft und die Wintersportgeräte aktiviert. Liebe Eltern, noch (bei Redaktionsschluss) ist nicht abzusehen, wie der Schul- und Kita-Alltag nach den Winterferien konkret gestaltet werden wird. Aber eins ist sicher: bis zur gewohnten Normalität braucht es noch ein Stück weit große Kraftanstrengung und Geduld. Bitte bleiben Sie optimistisch.
Die zwei Seiten des Winters zeigen sich spätestens beim Winterdienst. Im Gemeindegebiet übernimmt die Wohnungsgesellschaft Krakow am See GmbH (WoKra) auf den Gemeindestraßen den Winterdienst nach abgestimmten Dringlichkeitsstufen. Unsere Gemeindearbeiter sorgen in den Haltestellenbereichen, an einzelnen, verkehrsbedingt gefährdeten Fahrbahnbereichen und bei den gemeindlichen Immobilien für die Schnee- und Glättebeseitigung. Für die Gehwege sind die Eigentümer der anliegenden Grundstücke entlang der Grundstücksgrenze selbst verantwortlich. Achten Sie insbesondere mit darauf, Rinnsteine und Einläufe in Entwässerungsanlagen freizuhalten, damit bei Tauwetter das Schmelzwasser ablaufen kann. Genaueres regelt die Straßenreinigungssatzung der Gemeinde Hoppenrade vom Dezember 2015.
Bitte stellen Sie sich gut auf die winterlichen Verhältnisse ein und nehmen Sie sich für alle Fahrten und Gänge die erforderliche Mehrzeit. Vielen Dank für Ihr Verständnis.
    Schnee-Engel   (Foto: privat)
Weitere Informationen und Mitteilungen

- Bürgerinformationsveranstaltungen
Die aktuelle Corona-Landesverordnung ermöglicht es derzeit noch nicht, die vorbereiteten Informationsveranstaltungen zum Thema 5G-Funkmast bei Lüdershagen sowie für das Photovoltaikvorhaben zwischen Kölln und Lüdershagen durchzuführen. Die neuen Termine werden rechtzeitig bekannt gegeben.

- Förderprogramm Breitband
Für die förderfähigen Haushalte in der Gemeinde waren im zurückliegenden Dezember Informationsveranstaltungen angekündigt, die dann allerdings aufgrund des Corona-Pandemiegeschehens nicht mehr stattfanden. Wie bereits informiert, hat die Landwerke M-V Breitband GmbH deshalb den Zeitpunkt für das Zurücksenden der Einverständniserklärungen bzw. der Anträge zum Anschluss an das Glasfasernetz verlängert … bis zum 28. Februar 2021 ist das noch möglich. Nur so haben die förderfähigen Adresspunkte die Möglichkeit, sich einen kostenlosen Glasfaser-Hausanschluss in der Planungs- und Bauphase in Verbindung mit einem Laufzeitvertrag zu sichern. Dieses Dokument finden Sie auf der Website der Landwerke M-V Breitband GmbH (www.BreitlandNet.de/Formulare für den Landkreis Rostock). Bei Fragen wenden Sie sich an den Kundenservice der Landwerke M-V Breitband GmbH. Sie erreichen diesen unter der Telefonnummer 03981 474-480 oder per E-Mail an kundenservice@breitlandnet.de.

Freundliche winterliche Grüße, passen Sie gut auf sich auf und bleiben Sie gesund.
Birgit Kaspar



                   
                                  
Gemeinde Hoppenrade
- JANUAR -
   
   
Sehr geehrte Bürgerinnen und Bürger,

immer schon war uns Gesundheit wichtig, aber noch nie hat sie unser Leben so bestimmt wie derzeit. „Sars-CoV-2“, besser bekannt als „Corona-Virus “ brachte unser persönliches Leben in Unruhe und das gesellschaftliche Leben nahezu zum Erliegen - ein Jahr im Ausnahmezustand.
Unser Leben hat sich verändert, für die einen weniger, für die anderen mehr, für manchen in einem Ausmaß, das die Existenz bedroht. Einmal mehr ist es wichtig, solidarisch und achtsam zu sein und mit Zuversicht ins neue Jahr zu blicken, auch wenn noch eine Reihe von Herausforderungen auf uns warten.

In Zukunft braucht es weiter unseren ZUSAMMENHALT.



… zu lesen im Gemeindebereich an der L37 (Foto: Kaspar)

Liebe Bürgerinnen und Bürger, gehen Sie mit Optimismus, Kraft und Vorfreude in das Jahr 2021. Das neue Jahr soll Ihnen allen eine Extra-Portion Gesundheit bringen, Glück und persönliche Zufriedenheit. Ich verbinde das mit der Hoffnung, dass es ein friedliches und erfolgreiches Jahr 2021 wird - für uns alle zusammen, für jeden einzeln … und für die Gemeinde Hoppenrade.

In diesem Sinne grüße ich Sie freundlichst.

Birgit Kaspar



                                  
Gemeinde Hoppenrade       
  - DEZEMBER -     

Der Friede und die Freude der Weihnacht mögen bleiben als Segen im ganzen kommenden Jahr.
                                                     Irischer Segenswunsch

Sicher rieben sich am Nikolaussonntag viele im Gemeindebereich die Augen … ein Autokorso mittleren Ausmaßes bewegte sich vormittags durch die verschiedenen Ortschaften.

Fotos: D. Kaiser         
Die Hoppenrader Singegemeinschaft, die sich im Dezember 2019 in Vorbereitung der alljährlichen Senioren-Weihnacht zusammengefunden hatte, befand sich auf ihrer „Weihnachtsrallye“ durch die Gemeinde. „Wir verschenken 10 mal ein Weihnachtslied.“ war die diesjährige Idee – in einer Zeit, wo Advents- und Weihnachtsrituale anders als sonst üblich sein müssen. Die angebotenen zehn Lieder waren schnellstens vergriffen und so klang und klingelte es am 06.12. in Hoppenrade, Kölln, Koppelow und Striggow in besonderer vorweihnachtlicher Art und Weise. Herzlichen Dank allen Sängerinnen und Sängern … es war eine tolle Idee und immer noch hallt sie nach.
Ein ähnliches Projekt mit gleicher Zielstellung – Freude zum Jahresende zu bereiten – war die Päckchenaktion „Gemeinsam in den Advent“. Organisiert durch die Partnerschaft für Demokratie des Amtes Krakow am See war es in unserer Gemeinde der Kultur- und Sozialauschuss, der gemeinsam mit weiteren „Weihnachtselfen“ diese Päckchen zusammenstellte.
Den Zustelldienst übernahmen dann die neun Gemeindevertreter_innen und die beiden Sachkundigen Einwohnerinnen des Kultur- und Sozialausschusses. In unserer Gemeinde wurden insbesondere die Senioren- und Kinderhaushalte bedacht.
   
Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

ja, es ist wieder so weit, die sogenannten Jahresendtage stehen kurz bevor.
Weihnachten ist für die meisten Menschen auf dieser Welt das wichtigste und schönste Fest des Jahres. Alle Augen sind bereits auf die kommenden Feiertage gerichtet … daran ändert auch der besondere Jahresverlauf durch die Covid 19-Pandemie nichts.

Gern möchte ich die Gelegenheit nutzen und mich, auch im Namen der gesamten Gemeindevertretung, für das vielfältige Engagement in der Gemeinde und für die Gemeinde bedanken. Nichts ist selbstverständlich, schon gar nicht in so herausfordernden und anstrengenden Zeiten wie den zurückliegenden Monaten der Pandemie. Es wird auch noch für einige Zeit eine anspruchsvolle Zeit bleiben. Um so mehr brauchen wir unter- und miteinander Solidarität, gegenseitige Unterstützung, Achtsamkeit und Besonnenheit. Lassen Sie uns das auch weiterhin so tun und leben.
Mein Dank gilt besonders den Bürgerinnen und Bürgern, die sich auf gesellschaftlichem, kulturellem, sportlichem und karitativem Gebiet in unseren drei Vereinen, der Freiwilligen Feuerwehr Koppelow, den Kirchgemeinden, den Jagdgenossenschaften Hoppenrade und Koppelow, weiteren Interessengemeinschaften und Initiativen beruflich und ehrenamtlich engagiert haben. Ebenfalls bedanke ich mich herzlich beim gesamten Team der Amtsverwaltung Krakow am See für die gute Zusammenarbeit.


Informationen zur Gemeindevertretersitzung, 24.11.2020

- Beschluss Standort Funkmast: Die Gemeindevertretung schließt sich einstimmig dem Vorschlag der Bürgerinitiative zum Alternativstandort für den vorgesehenen Funkmast in der Gemarkung Lüdershagen an.
- WBV „Nebel“: Die Gemeindevertretung beschließt den Erlass der Satzung über die Erhebung von Gebühren zur Deckung der Beiträge und Umlagen des Wasser- und Bodenverbandes „Nebel“ einschließlich der Kalkulation.
- Jahresabschluss 2019: Die Gemeindevertretung beschließt die Feststellung des durch den Rechnungsprüfungsausschuss der Gemeinde geprüften Jahresabschlusses zum 31.12.2019. sowie die Entlastung der Bürgermeisterin für das Haushaltsjahr 2019.
- Winterdienst: Die Gemeindevertretung beschließt die Wohnungsgesellschaft Krakow am See GmbH (WoKra) mit dem Winterdienst für 2020/21 zu beauftragen. Die Leistungserbringung erfolgt nach Dringlichkeitsstufen in Abstimmung mit der Gemeinde.
- Hauptsatzung: Die Gemeindevertretung erlässt eine Änderung der Hauptsatzung mit Wirkung zum 01.10.2020.
Weiterhin wurde über die Erneuerung der Sektionaltore für das Gerätehaus der Freiwilligen Feuerwehr Koppelow informiert. Da beide Tore inzwischen starke Gebrauchs- und Verschleißspuren aufweisen, ist eine komplette Erneuerung notwendig. Die Lieferleistungen werden im Dezember 2020 öffentlich ausgeschrieben, so dass aus heutiger Sicht mit der Realisierung der Maßnahmen im 1. Quartal 2021 zu rechnen ist.
Die Informationsveranstaltungen der Landwerke Breitband MV GmbH zum geförderten Breitbandausbau finden aufgrund der aktuellen Hygiene-Verordnungen nicht statt. Bitte beachten Sie die Aushänge in den Schaukästen oder auf der Amtshomepage www.amt-krakow-am-see.de.

Sehr geehrte Einwohnerinnen und Einwohner,

das zurückliegende Jahr wird uns in besonderes Weise in Erinnerung bleiben.

Ich wünsche uns allen entspannte Weihnachtstage, einen gelungenen Start ins neue Jahr und dann … ein gesundes, glückliches, erfolgreiches, friedvolles Jahr 2021.

Herzlichst, Birgit Kaspar


 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü