Schaukasten - Hoppenrade

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

         



TEAM - DARTS  in HOPPENRADE

Die Darts-Tradition hat Bestand in Hoppenrade. An der 4. Hoppenrader Teammeisterschaft nahmen 12 Mannschaften teil. Als mitgliederstärkster Verein vor Ort trat der Sportverein Hoppenrade mit 6 Mannschaften aus den unterschiedlichsten Sparten an. Ergänzt wurde das Starterfeld aus den Reihen des Heimatvereins, des Fördervereins und mit dabei waren auch drei Familienteams.
Gewohnt engagiert in seiner Doppelfunktion als Turnierleiter und Spieler führte Frank Schwarzer aus Koppelow, stellvertretender Bürgermeister und Finanzchef im Förderverein, durch die Veranstaltung, unterstützt durch helfende Hände aus der Vereinsriege.  Besonderer Dank gilt dem Auswertungsduo Anne Palme und Margot Schulz sowie den Caterern Simona und Dirk Kaiser.
Die Neuerung im Turnierablauf, Bonuspunkte anhand der letztjährigen Platzierungen zu vergeben, kam gut an und brachte in der Vorrunde die erwarteten knappen und überraschenden Ergebnisse. Es war die "Stunde der Underdogs", die ihre Bonis nutzten und viele Punkte sammeln konnten.

Im weiteren Spielverlauf, als dann 301 bzw. 301 double out gespielt wurde, behaupteten sich dann doch die Favoriten. Im spannenden Spiel um Platz 3 setzten sich die Hundesportler Christian Salow, Waldemar Garloff und Matthias Fette, gegen das starke Team Heimatverein 2, Regina Pahl, Daniela Ullmann und Wolfgang Schulz, durch. Das Finale machten die beiden Fußball-Teams unter sich aus. Dabei gab es ein klares 3:0 der Favoriten Fußball 2, Siegbert Stube, Mario Hinz und Frank Zimmermann. Diese konnten alle bisherigen Team-Wettbewerbe gewinnen und nahmen somit den neuen Wanderpokal wieder für ein Jahr mit nach Hause. Diese Siegesserie wollen Maik Pach, Heiko Wichert und Frank Jornitz, die diesmal noch unterlegenen Zweitplatzierten, im kommenden Jahr unbedingt brechen. So ihre Ankündigung bei der Siegerehrung.

Spieler_innen und Gäste fanden im Hoppenrader Gemeindezentrum beste Bedingungen vor. Der veranstaltende Förderverein „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V. stellte das Darts-Equipment, welches durch die neuen Dartsständer, kreiert und angefertigt von Maik Pach aus Schwiggerow, in diesem Jahr eine gelungene Auffrischung erfuhr. So wurde es auch diesmal eine kurzweilige Veranstaltung in geselliger Atmosphäre. Das Hoppenrader Gemeindezentrum erwies sich einmal mehr als ein guter Ort zum Zusammenkommen in der Gemeinde.

In Vorbereitung: Anne Palme und Frank Schwarzer (Foto: Birgit Kaspar)

In jedem Falle geht die Tradition weiter. Den Termin für die 4. Einzelmeisterschaft im Darts, dann erstmals mit getrennten Wertungen für Damen und Herren, kündigte Frank Schwarzer bereits an: im November 2020 im Hoppenrader Gemeindezentrum.

Birgit Kaspar
Vorsitzende des Vereins „Hoppenrader Gemeindeleben“ e.V.

FOTOSCHAU



20 JAHRE SV HOPPENRADE- 20 JAHRE FRAUENGYMNASTIKGRUPPE- 15 JAHRE LINE DANCE


Danke für eine schöne Jubiläums-Feier

Festlich geschmückt war unsere Sportstätte im Gemeindesaal. Es gab gleich mehrere Anlässe zu feiern. Der SV Hoppenrade wurde vor 20 Jahren gegründet. Zu dieser Zeit rief auch Brunhilde Klompenhouwer zur Gründung einer Frauengymnastikgruppe auf. Gesagt - getan!
Zuvor gab es schon eine Aerobicgruppe und den Hundesport. Volleyballer hatten sich bereits zu einer Mannschaft unter dem Namen „Stammtisch Kölln“ zusammengeschlossen. Eine Sektion Tischtennis wurde aufgestellt. So war es eine gute Entscheidung, alle Gruppen unter ein „Dach“ zu bekommen.
In der Frauengymnastikgruppe wurde die Fitness, Beweglichkeit Kondition, Koordination verbessert und die ersten Versuche im Square Dance und Line Dance gemacht. Das fanden wir alle ganz toll und unsere Sportfreundin Regina Pahl nahm Kurse wahr, um uns gut anleiten zu können. Das war vor 15 Jahren - ein weiteres Jubiläum, das es zu feiern gab.
Zu unserer Feier waren auch ehemalige Sportfreundinnen geladen, die sich mit uns an eine schöne Zeit bei Sport und Tanz erinnerten.
Unsere Bürgermeisterin, Frau Birgit Kaspar, übermittelte die Glückwünsche der Gemeinde und brachte zum Ausdruck, wie wertvoll Vereinsarbeit für ein Dorf und sportliche Betätigung ist.
Grüße und gute Wünsche kamen auch vom neuen Vorsitzenden des SV Hoppenrade, dem Sportfreund Thomas Haarweg, und der Vizepräsidentin des Landesturnverbandes Petra Zimmermann.
Wolfgang Schulz, Gründer des SV Hoppenrade, führte Regie bei der Sanierung des Gemeindesaales mit Fördermitteln des Landessportbundes und beachtlichen Eigenmitteln des SV Hoppenrade in den Jahren nach der Gründung des Vereins. Er erinnerte daran, dass es in den 50ziger Jahren bereits den SV Traktor Hoppenrade mit hervorragenden Sportlern wie Max Voll, Wilhelm Lohmann und Willibald Steinmann gab.
Das Leben in unserer Gruppe wurde von Dirk Kaiser von der Chronikgruppe des Fördervereins in Bildern und Videos auf die Leinwand gebracht.
Unsere Gäste stellten fest, dass wir nicht nur Sport treiben, sondern auch sehr gut kochen und backen können. Ein höchst kulinarisches Erlebnis war das Büfett der Sportlerinnen.
Festzustellen war, dass wir alle sehr stolz auf unsere Gruppe mit den Trainingsleistungen und Auftritten sind.
Sehr dankbar sind wir unseren ehrenamtlichen Übungsleiterinnen Gesa Groeneveld und Regina Pahl, die mit uns allwöchentlich gut vorbereitet je eine Stunde für unser körperliches Wohlbefinden arbeiten. Ihnen verdanken wir nicht nur tolle Sport- und Tanzabende, sondern auch eine gutes sportliches Gruppenleben mit viel Spaß und Entspannung.
Bei der Vorbereitung und Organisation des Festes hatte Regina den Hut auf und wir haben alle gern geholfen. Danke Regina, und weiter so!
Es regnete an diesem Tag Glückwünsche, Blumen, Präsente und Gutscheine, ein nützlicher Regen, der unsere weitere Arbeit wachsen und gedeihen lässt. Wer Lust hat, dabei zu sein, ist immer willkommen.

 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü